downthehill.de Archiv Trailhunter.de RSS Abo Bikepark Boppard bei Facebook

Infos und Antworten zum Bikepark Boppard

Grundsätzliches zum Bikepark Boppard

Der Bikepark ist kein kommerzieller Bikepark, wie beispielsweise Winterberg oder Bad Wildbad. Ganz im Gegenteil, er entstand als öffentlich nutzbare Anlage für jeden Interessenten auf staatlichem Grund. Träger ist die Stadt Boppard; die Betreuung der Anlage liegt in den Händen des Vereins TG Boppard e.V.. Der Unterhalt der Anlage wird größtenteils durch Mitgliedsbeiträge des Vereins finanziert. Besuchst du den Bikepark Boppard regelmäßig, so solltest du unserem Verein beitreten.


Was bietet der Bikepark Boppard?

Dirtpark: Der Dirtpark bietet neben einer Line mit anfängergeeigneten Tables eine Doubleline für Fortgeschrittene. Die Sprungweite beträgt hier etwa 4m. Weiternhin gibt es eine Profiline mit einer 5m hohen Wingbox und 10m-Doubles. Diese Line ist nicht immer geöffnet. Der Dirtpark wird umrundet von einem anspruchsvollen Pumptrack.
Freeride: Die etwa 1,1km lange Freeridestrecke ist sehr flowig und auch mit dem Hardtail gut zu befahren. Die meisten Sprünge sind als Tables angelegt. Bei Doubles gibt es Umfahrungen. Insgesamt ist die Strecke ein bunter mix aus Northshores, Steilkurven und Sprüngen in allen möglichen Variationen und für jede Könnerstufe. Die Freeridestrecke schließt an den Dirtpark an.
Kleiner Freeride: Der kleine Freeride wurde als Verbindung vom Sessellift zum Dirtpark angelegt. Er ist sehr gut als Übungsstrecke für Anfänger geeignet. Aber auch Profis finden darin eine lustige Verbindung zum Park.


Welche Öffnungszeiten hat der Bikepark?

Der Bikepark ist vom 1. April bis einschließlich 31. Oktober täglich geöffnet. In der Winterzeit vom 1. November bis 31. März herrscht Fahrverbot! Feste Uhrzeiten gibt es nicht, jedoch sollte zum Schutz der Tierwelt nach Einbruch der Dämmerung nicht mehr gefahren werden.


Wer darf fahren und was muss ich bei der Benutzung des Bikeparks beachten?

Jeder darf fahren. Wir setzen jedoch ein umweltbewustes Verhalten voraus, da sich der Bikepark zum Teil in landschaftlich geschütztem Gebiet befindet. Da der Bikepark Boppard kein kommerzieller Park ist, bist du ein Gast im Park - kein Kunde. Verhalte dich entsprechend, sodass wir dich als Gast gerne wieder im Park begrüßen. Bei wiederholt negativem Verhalten sind die Betreuer des Bikparks berechtigt, ein Nutzungsverbot auszusprechen.


Du bist öfters im Bikepark Boppard. Unterstütze den Park!

Besucher, die den Bikepark Boppard öfters in der Saison nutzen, sollten unserem Verein, der TG Boppard e.V. beitreten [Anmeldeformular]. Nur durch die Mitgliederbeiträge einer starken Mountainbikeabteilung können wir den Unterhalt des Bikeparks finanzieren.
Der Beitritt geschieht auf freiwilliger Basis, jedoch kann ein Nutzungsverbot für Leute ausgesprochen werden, die den Bikepark sehr häufig nutzen, aber von einer Mitgliedschaft absehen.


Kann man Bikes ausleihen?

Nein, das geht bei uns nicht.


Besteht Helm und Protektorenpflicht?

Es besteht Helmpflicht, auch im Dirtpark. Protektoren sind unbedingt empfehlenswert! Ein Verstoß gegen die Helmpflicht führt zum Nutzungsverbot.


Welche Shuttlemöglichkeiten gibt es?

Die Sesselbahn Boppard transportiert Bikes und Rider in rund 20min Fahrt wieder auf den Berg. Außerdem sind Anfang und Ende des Bikeparks durch eine Straße verbunden. Es besteht also die Möglichkeit, unter Einhaltung der StVO selbst ein Shuttle zu organisieren. Der Weg ist aber nicht weit und dadurch auch schiebend oder kurbelnd in 15-25min zu bewältigen.


Welche Öffnungszeiten hat der Lift und was kostet er?

Da Öffnungszeiten und Preise gelegentlich variiren, findest du sie auf der Website des Liftbetreibers www.sesselbahn-boppard.de.


Ist die Benutzung des Bikeparks kostenlos?

Ja, die Nutzung ist kostenlos. Lediglich der Lift kostet Geld. Da der Liftbetreiber eine Zusammenarbeit mit dem Bikepark ablehnt, profitiert nur er von eurem Geld - dem Bikepark kommt kein Geld zugute. Wer möchte, darf das an den Liftstationen gerne ansprechen!


Ich möchte den Bikepark Boppard unterstützen. Was kann ich tun?

Trete unserer Abteilung Mountainbike bei der TG Boppard e.V. bei! Eine größere Mitgliederzahl bringt uns mehr Entscheidungsgewalt und durch die Mitgliedsbeiträge können wir den Bikepark besser ausbauen. [Anmeldeformular]
Wenn du selbst an der Strecke schaufeln und bauen möchtest, so melde dich einfach bei uns.


Wie ist der Bikepark entstanden?

Der Bikepark Boppard wurde durch das ehemalige Biketeam Freerider Wolfskopf in's Leben gerufen. Das Team baute im Jahr 2000 unter Genehmigung der Stadt Boppard einen alten Wanderweg am Berg Wolfskopf aus. Dieser Trail musste aus diversen Gründen im Jahr 2003 aufgegeben werden. Daraufhin bekamen die Freerider Wolfskopf die Gelegenheit, unterstützt durch die Stadt Boppard den Bikepark Boppard zu errichten. Das Team trat dem Verein TG Boppard e.V. bei. 2004 wurde mit den Bauarbeiten begonnen. Am Bau waren im Wesentlichen 6 Jungs beteilgit: Alex, Amir, Fabio, Flo, Jens und Marvin. Im Frühling 2006 wurde der Park offiziell eröffnet. Seither werden die Trails ständig verbessert und ausgebaut.
Weitere Infos findest du auf der alten, archivierten Website archive.downthehill.de.


Was ist mit der alten Website www.downthehill.de passiert?

Die alte Website des Bikeparks und des Teams Freerider Wolfskopf wurde archiviert und ist über archive.downthehill.de erreichbar. Downthehill.de ansich hat sich zwischenzeitlich mit Trailhunter.de zusammengeschlossen und ist nach wie vor über www.downthehill.de und zusätzlich über www.trailhunter.de erreichbar.